Twitter - dein Freund und Helfer

Gibt man Namen bekannter Camgirls bei Suchmaschinen wie Google oder Bing ein, dann fällt einem auf, dass vor allem Twitter recht häufig mitunter in den Ergebnissen erscheint - DAS HAT GUTE GRÜNDE!

Während Facebook, Instagram und TikTok freizügigeren Bildern gegenüber sehr negativ eingestellt sind, ist Twitter da um einiges "netter". 
Zur Klarstellung: Wir meinen noch ganz normale Fotos in Dessous, bei denen man vielleicht den Po oder die Schenkel sieht und daher noch lange keine bösen Fotos wie solche, die pure Nacktheit zeigen, sind.

Aber Bilder im Bikini, bei denen man um einiges mehr an Haut sieht, diese sind erlaubt.....

Da gibt es aber glücklicherweise die Plattform Twitter, welche zwar auch gewisse Grenzen aufzeigt, aber um einiges mehr an Spielraum zulässt.
Mit Twitter kannst du dich nicht nur besser und freier bewerben, obendrein landet Twitter (neben YouTube und LinkedIn) in den Suchergebnissen sowieso vor allen anderen Social-Media-Plattformen. 

Also sich einen Account auf Twitter zu machen ist taktisch schlau - egal wie viele Follower oder Interaktionen man aufweist. 

Ein solcher Account ist rein für den Bekanntheitsgrad für Beginner unumgänglich, wenn man Geld im Netz verdienen möchte.