UNSERE MISSION: Die Aufklärung

Mystisch, geheim und fast schon militärisch mag es klingen, aber wir räumen hier mit den Klischees und vielen Fragen, welche uns gestellt wurden, endgültig auf.


Inhalt:  
1.) Der Begriff Camgirl in der Gesellschaft
2.) Sex-Chat und Dirty Talk
3.) Entwarnung


Der Begriff Camgirl in der Gesellschaft

 

Immer noch vermittelt der Begriff "Camgirl" oder Webcam-Model  das Gefühl von nackten Frauen, welche nichts anderes tun, als sich stundenlange vor der Cam zu  räkeln und sich Gegenstände einführen. Auf dieser Webpräsenz zeigen wir dir ganz einfach und verständlich, warum absolut nichts Schlimmes dabei ist, wenn man diesen Weg einschlägt. Tatsächlich glauben immer noch viele, die mit dem Job nichts Näheres zu tun haben, dass ein Camgirl die vorhin angeführten Punkte ausübt.


ABER IST ES SO?


Nein, ist es nicht. Du alleine bestimmst, was und wie du dich vor der Cam zeigst und das wird auch immer so bleiben. Wenn du dich mit dem Gedanken, dass du dich vor Fremden ausziehen sollst, nicht wohlfühlst, dann lass es auch sein. Vielleicht kommt mal der Tag, an dem diese Hemmschwelle fällt  (z.B. wenn du deine User/Fans schon länger kennst)  oder eben auch nicht. 
Nichts und niemand kann oder darf dir vorgeben, was du vor der Cam zeigen sollst und was nicht (sofern sich alles im gesetzlichen Rahmen bewegt). 
Eine gute Möglichkeit, um sich vor die Cam zu wagen, das ist das  >>> Videochatten <<<. Hierbei erwartet sich der User im Voraus schon keine Hardcore-Show, sondern möchte sich schlichtweg ein Bild von dir machen bzw. dich kennenlernen. 
Du kannst dabei ganz entspannt sein, setze einfach am Tisch, chatte und verbringe Zeit mit ihm. So baust du eine Kundenbindung auf, die User sehr schätzen, weil man das Gefühl hat, dass du dich ihm vollkommen widmest.

 

 

 

Sex-Chat und Dirty Talk

Immer wieder erreicht uns die Frage, was man schreiben soll, wenn ein User unbedingt Dirty Talk oder Sex-Chats möchte. Auch hier gilt: Bleib dir treu. Gerne kannst du es ja mal versuchen, man lebt schließlich nur einmal. Was dies nicht dein Terrain ist, dann verzichte lieber auf den User (oder stelle klar, dass du das nicht machst), bevor du dich unwohl fühlst. 

 

Entwarnung

Hast du mit dem Lesen des Beitrags bislang Selbstvertrauen geschöpft? Toll, dann ist es Zeit, dass wir dich  hiermit aufklären, dass diese Angst komplett unbegründet war und ist. Die meisten User "verwechseln" solche Erotik-Plattformen nämlich mit Dating-Seiten und wollen schlichtweg eine Frau kennenlernen. Dagegen spricht auch absolut nichts, denn auch wir haben bereits Camgirls in unseren Reihen, die mit "ehemaligen Usern" sogar schon mehrere Jahren zusammen sind und ja, auch Familien sind bereits entstanden. 

Stell dir also einfach vor, dass du während einer Cam-Session nicht auf einer Erotik-Plattform - sondern bei Facetime, Skype oder via Messenger sendest. Es ist nämlich genau gleich, jedoch mit dem Unterschied, dass du vergütet wirst.