Der Job als Camgirl - Fairness pur!


Vielleicht kennst du folgendes Szenario: Du brauchst unbedingt einen (Zweit-)Job, schreibst Lebensläufe und wirst entweder in Evidenz gehalten oder gar nicht berücksichtigt. Absagen bestimmen eine lange Zeit deines Lebens, du googelst nach Begriffen, wie man online Geld verdienen kann und plötzlich siehst du ein Video auf YouTube oder ein Posting auf einem anderen Social-Media-Kanal von uns. 

Nun beginnt dein Wissensdurst stärker zu werden und zugleich gehen deine möglichen Vorurteile über diesen Job Hand in Hand.


Das war bereits bei sehr vielen unserer heutigen erfolgreichen Chat- und Camgirls der Fall, denn woran denkt man denn, wenn man nichts Genaueres über diesen Job weiß? 

Ausziehen vor der Cam, Sex vor der Cam, sich total verstellen und dem hormongesteuerten Publikum etwas bieten, Hauptsache Hardcore, am besten noch mit zwei oder drei Dildos und einer Sexmaschine....ist deine Denkweise dabei? 

Tja, die können wir spielend einfach abfedern, denn was Cam ist, das bestimmt kein Portal und kein User
-> SONDERN NUR DU!


Was manche Seiten zum Camgirl werden von sich geben ist unter aller Sau, denn es fallen Begriffe wie dass man das tun muss, wenn man erfolgreich werden will und dass es ja nichts bringt, nur vor der Cam zu sitzen und weiteres Blabla, das wir euch an dieser Stelle ersparen. Kein Wunder eben, dass sich immer mehr Camgirls für uns entscheiden und den Webmaster wechseln bzw uns als Webmaster haben möchten.
Manche Camgirls schrieben uns sogar, dass ihr letzter Webmaster Druck machte, aber mal ehrlich: Steigt der Druck, sinkt die Motivation. So ein Schuss kann nur nach hinten losgehen - gut und für, gut für dich, denn so wissen wir, wie wir bestimmt nie werden möchten. Familiär, menschlich und fair ist unser Credo.

Um nun aber die Überschrift näher zu erläutern:

Der Job als Camgirl unterscheidet nicht zwischen arm oder reich, dick oder dünn, schwarz oder weiß, jung oder alt, tätowiert oder reine Haut -

all das spielt absolut keine Rolle, die Chancen sind von Beginn an für jede gleich, weil die Voraussetzungen, um diesen Job auszuüben, für alle dieselben sind.

Wir werden auch manchmal gefragt, ab welchem Alter man Camgirl werden kann oder ob man dafür schon zu alt wäre.


Es gibt kein zu alt, denn auch die Kategorie "MILF" ist auf jeder Plattform sehr stark besucht. Vorlieben sind nun mal verschieden und daher kannst du solche Gedanken auch gleich wieder vergessen. Es gibt lediglich ein zu jung, denn unter 18 Jahren darfst du diesen Job leider nicht ausüben, egal wie die Situation aussieht, jedes Portal unterliegt dem Jugendschutzgesetz (JuschG) und das schreibt nun mal vor, dass man volljährig sein muss.


Ein weiterer Vorteil gegenüber einem normalen Beruf ist, dass du nicht überlegen musst, ab wann du damit beginnst - klicke einfach >> HIER << und beginne sofort. Die oberen Plattformen haben einen 24/7 Support, das bedeutet, dass dein Profil auch am Wochenende aktiviert wird.


Wenn du aber erstmal in den Beruf (bei dem es keinen Chef gibt :D) reinschnuppern möchtest, dann melde dich mal an und beginne, dass du einfach mal chattest und damit dein Geld verdienst. Um ehrlich zu sein, beginnen sogar die meisten unserer Girls auf diese Weise, bis sie die User besser kennen und sich mal einen Gesamtüberblick verschaffen. Danach steigern sie auf >> Videochats <<, wo man sich einfach Usern, die man bereits besser kennt zeigt und zum ersten Mal "Camluft" schnuppert. Das muss aber keineswegs so ablaufen, dass du dich dabei ausziehst, sondern betrachte es, wie der Name bereits sagt, als einfaches Videochatten. Gerne kannst du den User vorher darauf hinweisen, dass du nur auf diese Weise zu sehen sein wirst. 

Um nochmals zum Punkt "FAIRNESS" zu gelangen: Eine Frage, die wir auch regelmäßig gestellt bekommen ist die, wie lange man für 100€ am Tag vor der Cam sein muss oder ob man auch 300€ am Tag verdienen kann.

Es gibt in diesem Business kaum ein "Nein" zu verkünden, denn es ist einfach alles möglich. Es gibt kein "du musst so viele Stunden online sein, damit du € x verdienst"....es kommt einfach darauf an, wie viele User dir dabei zusehen, denn pro Minute erhältst du Geld.

Wenn dir z.B. zwei User für fünf Minuten zusehen und du 25% Vergütung bei einem Preis von €2,- pro Minute erhältst, dann sieht die Rechnung wie folgt aus:

2 User x 5 Minuten = 10 Minuten gesamt. Preis pro Minute: 2€  -> 2€ x 10 Minuten = 20€ -> 25% Provision = 5€ für dich. 


Oder anders gerechnet: 1 User bezahlt 2€/Minute = 25% oder 50 Cent davon pro User für dich. Sehen dir also 10 User zu, bedeutet das 5€ pro Minute netto!


Die Regeln für Webcam und Videochats sind dieselben: User bezahlt pro Minute. Egal ob er dich normal sieht, oder du "Vollgas" gibst.


Konnten wir dein Interesse verstärken? Dann klicke auf den Button:



Zu den Anbietern!