Die Wahl des Amateurnamens 

Viele (um nicht zu sagen/schreiben ALLE) wollen mit einer Karriere als Chat- oder Camgirl beginnen, haben fixe Vorstellungen....aber jetzt kommt eine Hürde: Dir fällt kein guter Name ein oder es gibt ihn bereits?


Der Nickname sollte das aussagen, was du verkörperst. Bist du also motiviert, als Domina oder im BDSM-Bereich zu streamen und derartige Videos und Bilder hochzuladen? Dann empfiehlt sich ein Name mit Miss, Lady, Mistress oder etwas mit Latex, Fetisch oder Dark.


Wir raten davon ab, einen Namen zu nehmen, der auf Generatoren basiert. Gibst du zum Beispiel einen gewünschten Namen ein, der schon vergeben ist, dann generiert eine automatische Software der Portale in etwa denselben Namen, allerdings mit vielen Zahlen oder schlechter Worttrennung. Zahlen sind in den Usernamen eher schlecht, es sei denn es ist die bekannte 69. Viele haben noch die 1 oder die Zahl ihres Geburtsjahres, was auch noch vertretbar ist. 

Willst du allerdings berühmter werden, solltest du dir einen eher kurzen, gut klingenden und vor allem zahlenlosen Nickname aussuchen.
Besonders wichtig ist, dass du auf allen Plattformen denselben Namen nimmst, wenn er auf einer anderen Plattform bereits vergeben ist, dann nimm einfach einen Bindestrich (z.B. SelinaDeluxe -> Selina-Deluxe) oder eine Underline ( = Selina_Deluxe). 
Das dient dazu, dass dich User, welche sich vielleicht bei einer Plattform abgemeldet haben, auf einer anderen wiederfinden und damit baust du dir auch einen gewissen Status auf. 


Wenn du noch weiter gehen möchtest, baue auch eine eigene Home- oder Landingpage auf, um deine Karriere zu pushen.